Brand in einem Recyclingbetrieb

Brand in einem Recyclingbetrieb

18. September 2018 Aus Von Alexander Keutz

Die Feuerwehr Darmstadt wurde am Dienstag, dem 18. September zu einem Metallbrand in einem Recycling-Betrieb im Industriegebiet Nord gerufen.

Aus bislang ungeklärter Ursache sind dort in einem Container Altmetall in Brand geraten. Das dort in Brand geratene Metall musste mit einem Greifbagger aus dem Container gehoben und von den Einsatzkräften mit Sonderlöschmitteln abgelöscht werden.

Im Verlauf des Einsatzes kam es zunächst zu einer starken Rauchentwicklung. Da sich diese über unbewohntem Gebiet ausbreitete und durch den starken Wind sehr schnell auflöste, bestand keine Gefahr für die Bevölkerung.

Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.

Aufgrund schwierigen und langwierigen Löscharbeiten bei Metallbränden wurde die Berufsfeuerwehr Darmstadt von der Freiwilligen Feuerwehr Darmstadt sowie der Werksfeuerwehr der Fa. Merck unterstützt.

Zu der Schadenhöhe und der Brandursache können zur Zeit keine Angaben gemacht werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden vom Kommissariat 10 des Polizeipräsidiums Südhessen übernommen.

Während des Einsatzes kam es zu weiteren Einsätzen im Stadtgebiet, die von der von der Berufsfeuerwehr Darmstadt zusammen mit der Feuerwehr Innenstadt abgearbeitet wurden.

Text & Bilder: Feuerwehr Darmstadt