Frontalcrash auf B44 – Polizei befreit Hund aus Kofferraum

Frontalcrash auf B44 – Polizei befreit Hund aus Kofferraum

10. Juli 2018 Aus Von Alexander Keutz

Auch ein Hund war in einem Kofferraum, eines Unfallwagens. Dieser wurde von der Polizei gerettet.

Groß-Gerau (ots) – Ein in Richtung Groß-Gerau fahrender 55 Jahre alter Autofahrer kollidierte am Dienstag (10.07.) gegen 14.40 Uhr auf der Bundesstraße 44 zwischen Mörfelden-Walldorf und Groß-Gerau mit dem entgegenkommenden Pkw einer 58 Jahre alten Wagenlenkerin aus Büttelborn. Der 55-Jährige soll nach derzeitigem Ermittlungsstand kurz zuvor ein Fahrzeug überholt haben.

Beide Unfallbeteiligte wurden verletzt. Sie wurden anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich.

Die Bundesstraße 44 war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis zirka 16.20 Uhr vollgesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de