Kind steckt mit Hand in Kaugummiautomat

Kind steckt mit Hand in Kaugummiautomat

30. September 2018 Aus Von Alexander Keutz

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Mühltal gegen halb acht zu einem Einsatz mit einer eingeklemmten Person gerufen.
Vor Ort ergab sich die Lage, wie von der Leitstelle gemeldet. Ein Kleinkind war nach der Benutzung eines Kaugummiautomaten mit den Fingern in der Auswurföffnung stecken geblieben.
Die Hand konnte nach 12 Minuten schonend befreit werden. Die begehrten Ohrringe konnte die Feuerwehr dem Kind leider nicht geben, aber dafür gab es zur Beruhigung einen von den Teddybären, die für Einsätze mit Kindern auf den Fahrzeugen sind.

Das Kind wurde an den Rettungsdienst übergeben und vorsorglich zur weiteren Untersuchung der Hand in ein Krankenhaus gebracht. Während dem Einsatz war ebenfalls ein Notarzt und die Polizei vor Ort.