Nächtliches Feuer in Hanauer Gebäudekomplex

Gestern am späten Abend gegen 23:30 Uhr brach ein Feuer in der Hanauer Karl-Kirchstein-Straße aus.
Der umfangreiche Gebäudekomplex (20 000qm) soll in Kürze für Wohnungen weichen und abgerissen werden. Früher war hier ein REWE-Markt untergebracht – später wurde es auch als Bowlingcenter genutzt.

Zeugen beobachteten am späten Mittwochabend wie starker, schwarzer Rauch aus dem Gebäude quoll und alarmierten die Feuerwehr. Vor Ort bestätigte sich die Lage und die Feuerwehr löschte unter anderem über eine Drehleiter sowie im Innenangriff das Feuer. Das Obergeschoss wurde während der Nutzung mehrfach umgebaut. Dadurch erschwerten -teils der Feuerwehr unbekannte- Hohlraumböden und Zwischendecken die Löscharbeiten.


Die Feuerwehren Hanau Hauptwache, Steinheim, Hanau Mitte und Klein-Auheim sowie Rettungsdienst und Polizei waren mit ca. 100 Einsatzkräften bis in die tiefe Nacht vor Ort. Die Brandursache ist derzeit unklar – vermutet wird aufgrund der mangelnden Nutzung Brandstiftung. Auch der Sachschaden kann aktuell nicht beziffert werden.

Total
13
Shares
Auch interessant