Schwerer Unfall auf E-Highway Strecke – 6 Verletzte – Trümmerfeld – Polizei greift durch

Gegen kurz vor Mitternacht kam es heute auf der Autobahn 5 bei Erzhausen in Fahrtrichtung Frankfurt/Main zu einem Massencrash mit 6 Fahrzeugen, darunter zwei Transporter – dabei brannte ein Sportwagen unter den Stromleitungen des LKW „E-Highway“ komplett aus. Die Oberleitung des “E-Highway” war glücklicherweise stromlos geschaltet worden, da es sonst durch die Hitzeentwicklung bei einem Abschmelzen zu einer gefährlichen Situation hätte kommen können.

Bei dem Unfall wurden 6 Personen zum Teil schwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Rettungskräfte aus Darmstadt, Kreis Offenbach, Kreis Darmstadt-Dieburg und des Kreises Groß-Gerau waren im Großeinsatz. Die Feuerwehren Darmstadt sowie Mörfelden-Walldorf waren ebenfalls mit einem Großaufgebot vor Ort. Insgesamt waren ca. 100 Einsatzkräfte bis ca. 2:30 Uhr im Einsatz.

Polizisten der Autobahnstation Südhessen stoppten mehrere schaulustige Autofahrer, die mit Smartphones die Unfallstelle während der Fahrt filmten. Ein Smartphone wurde aus dem Fahrzeug heraus beschlagnahmt.
Dem Autofahrer droht jetzt ein saftiges Bußgeld und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Im weiteren Verlauf nahm ein Autobahnpolizist den geschockten Autofahrer mit zum ausgebrannten Autowrack und konfrontierte ihn mit der Situation – daraufhin brach der Autofahrer in Tränen aus.

Schon während dem Beginn des Einsatzes kam es zu unfassbaren Szenen: Ein Sprinterfahrer hielt auf der gegenüberliegenden Fahrbahn an, schaltete kein Warnblinker an und ignorierte die Polizei.
Die Rettungsgasse war während der Anfahrt zudem katastrophal: Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren einige Fahrzeuglenker ausgestiegen, sodass die Einsatzfahrzeuge nicht an die Unfallstelle fahren konnten.

Total
3
Shares
Auch interessant