Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn 5

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 7.12.2016 zu einem Verkehrsunfall auf die A 5 Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Auf dem Parkplatz zwischen Mörfelden und Zeppelinheim wurde ein Porsche Panamera vorgefunden, der auf dem Grünstreifen zwischen den Parkplätzen stand. Das Fahrzeug war im vorderen Bereich total zerstört. Der Fahrer war bereits aus dem Fahrzeug befreit und wurde in einem durch Zufall vorbei-fahrenden Notarztfahrzeug aus Darmstadt behandelt. Der Fahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde in die Uniklinik Frankfurt in den Schockraum gebracht. Da das Fahrzeug etwas qualmte, wurde von der Feuerwehr der Brandschutz aufgebaut und es wurde die Batterie abgeklemmt. Während der Bergungsarbeiten war der Parkplatz voll gesperrt. Der Porsche fuhr gegen den Puffer an der Einfahrt zum Parkplatz . Von dort aus riss er 2 große Parkplatzschilder ab und entwurzelte einen kleinen Baum und kam dann ca 100 Meter hinter dem ersten Einschlag neben einem großen Baum zum stehen. Warum das Fahrzeug aus dem Kreis Neukirchen im Saarland mit erhöhter Geschwindigkeit auf den Parkplatz fuhr, wird von der Polizei noch ermittelt. Weil das Fahrzeug ziemlich stark nach Benzin roch wurde es von einem Löschfahrzeug noch auf den Betriebshof des Abschleppunternehmen nach Mörfelden begleitet. Von der Feuerwehr waren 4 Fahrzeuge mit 14 Einsatzkräften im Einsatz, ebenso 2 Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug. Auch an der Einsatzstelle war die Autobahnmeisterei und die Polizei.

Text & Bilder: Theo Herrmann – Feuerwehr Mörfelden

Total
0
Shares
Auch interessant