Schwerer Verkehrsunfall auf der B26 bei Roßdorf

Schwerer Verkehrsunfall auf der B26 bei Roßdorf

26. Juli 2017 Aus Von Alexander Keutz

Roßdorf (ots) – Ein schwerer Unfall hat am Mittwochmorgen (26.07.2017) auf der Bundesstraße 26 in Höhe der Anschlussstelle Roßdorf zu einer längeren Vollsperrung der Fahrbahn in Richtung Darmstadt geführt. Während der Einsatzmaßnahmen wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Roßdorf West über die Bundesstraße 38 abgleitet.

Gegen 08.15 Uhr befuhr ein 82-jähriger Autofahrer von der Bundesstraße 38 kommend die Auffahrt zur Bundesstraße 26. Hierbei verlor der Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto und fuhr über den Beschleunigungsstreifen direkt auf den Fahrstreifen, wo es zum Zusammenstoß mit einem herannahenden Transporter, dessen 56-jähriger Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, kam.

Der 82-jährige Fahrer zog sich bei dem Unfall lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er wurde nach notärztlicher Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 56-jährige Fahrer wurde nach ersten Feststellungen nicht ernsthaft verletzt.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme, zu der auch sein Sachverständiger hinzugezogen wurde, sowie zur Reinigung der Fahrbahn, die durch auslaufende Betriebsstoffe stark verschmutzt war, musste die Bundesstraße 26 in Fahrtrichtung Darmstadt mehrmals voll gesperrt werden. Zeitweise konnte der Verkehr über einen Fahrtstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch die Feuerwehr sowie die Straßenmeisterei im Einsatz.

Im Zuge der Unfallaufnahme kam es gegen 09.00 Uhr am Stauende zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Nach ersten Feststellungen wurde hierbei keiner verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de