Schwerer Verkehrsunfall mit Gefahrgut auf der BAB3

Schwerer Verkehrsunfall mit Gefahrgut auf der BAB3

27. Juli 2018 Aus Von Redaktion

Auf der Bundesautobahn 3 kam es kurz vor dem Abfahrtsbereich zur Bundesstraße 45 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW. Hierbei wurde der Fahrer des auffahrenden LKW in seinem Fahrzeug eingeschlossen.
Durch die Feuerwehr wurde zunächst die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Fahrer aus dem Fahrerhaus befreit. Zur Rettung wurde die Seitenscheibe des Fahrzeuges entnommen und der Fahrer über die Rettungsplattform gerettet.
Anschließend konnte er durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus verbracht werden.
Ein mit Bitumen beladener LKW war bei diesem Verkehrsunfall beteiligt, jedoch konnte kein Austritt des 180°C temperierten Stoffes festgestellt werden. Zur Bergung des Fahrzeuges musste dieses jedoch in einen anderen LKW umgepumpt werden.
Bei den Vorbereitungs- und Sicherungsmaßnahmen wurde die Feuerwehr durch die Autobahnmeisterei unterstützt.
Für diesen Zeitraum wurde vorsorglich die Bundesautobahn kurzzeitig voll gesperrt, da die Tanks unter Druck standen und eine Gefährdung auszuschließen.
Vor und nach der Bergung des Bitumens verblieb den Verkehrsteilnehmern nur der linke Fahrstreifen, sodass es zu einem größeren Stau kam. Hierzu versorgte der Betreuungszug des Kreises Offenbach die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer mit Getränken.
Abschließend konnten die beiden Fahrzeuge durch die Abschleppdienste von der Bundesautobahn abgeschleppt, die Fahrstreifen durch die Autobahnmeisterei gereinigt und für den Verkehr freigegeben werden.

Text: Feuerwehr Obertshausen