Unfall nach Kerb-Umzug

Unfall nach Kerb-Umzug

27. August 2017 Aus Von Alexander Keutz

Zu einem Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern, Notarzt und Rettungsdienst am Kerbsonntag unmittelbar nach Ende des Kerbumzuges gerufen. Eine Person sollte im Kreisverkehr in der Bertha-von-Suttner-Straße unter einem Kerbwagen eingeklemmt sein.

Vor stellte sich heraus, dass zwei Person von einem Kerbwagen gefallen waren. Eine Person war zudem überrollt und hierdurch schwer verletzt worden. Die zweite Person war nur leicht verletzt. Eingeklemmt war keine Person mehr.

Rettungsdienstlich ausgebildete Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen zusammen mit ebenfalls vor Ort eingetroffenen Kräften der DRK Voraushelfer die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes. Die schwer verletzte Person wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die zweite betroffene Person wurde ambulat behandelt.

Die Feuerwehr sperrte die Einsatzstelle aufgrund vieler Passanten weiträumig ab. Der Kreisverkehr musste für die Dauer der Patientenversorgung sowie die polizeiliche Unfallaufnahme etwa eine Stunde für den Verkehr gesperrt werden.

Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

Text & Bilder: Feuerwehr Groß-Zimmern

Polizeibericht:

Groß-Zimmern (ots) – Am Sonntag (27.08.2017) ereignete sich um kurz vor 17:00 Uhr in Groß-Zimmern, während des Kerb-Umzuges ein Verkehrsunfall mit einer leicht- und einer schwerverletzten Person. Ein am Umzug teilnehmender Traktor – gefahren von einem 35-jährigen Mann aus Groß-Zimmern – mit geschmücktem und mit Kerb-Burschen besetztem Anhänger, befuhr den Kreisverkehr Waldstraße / Bertha-von-Suttner-Straße. Laut Zeugen wurden im Kreisverkehr mehrere “Runden” gedreht. Während der letzten Runde bremste der Fahrer das Gespann ab, wodurch zwei Mitfahrer – ein 25-jähriger und ein 22-jähriger Mann aus Groß-Zimmern – ihr Gleichgewicht verloren und vom Anhänger stürzten. Durch den Sturz verletzte sich der 25-Jährige leicht, wohingegen der 22-Jährige unter der Zwillings-Bereifung des Anhängers zum Liegen kam und dadurch schwer verletzt wurde. Der 25-Jährige wurde von einem Rettungswagen vor Ort versorgt; der 22-Jährige wurde in ein Darmstädter Krankenhaus gebracht. Der 35-jährige Fahrer des Traktors flüchtete aus bisher unbekannten Gründen unmittelbar nach dem Verkehrsunfall vom Geschehensort. Zum Berichtszeitpunkt konnte er trotz intensiver Fahndung nicht gefunden werden. Er wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen. Während der Bergungsmaßnahmen durch die Freiwillige Feuerwehr Groß-Zimmern, zwei Rettungswagen und einen Notarzt sowie während der Unfallaufnahme durch zwei Streifen der Polizeistation Dieburg war der Kreisverkehr für die Dauer von ca. eineinhalb Stunden gesperrt. Gefertigt: POK Linné, Polizeistation Dieburg

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Polizeistation Dieburg
Telefon: 06071 – 96560