Verkehrsunfall auf A5 bei Mörfelden

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 15.02.2017 um 08:46 Uhr, mit der Meldung “Verkehrsunfall A5 Richtung Frankfurt – eingeklemmte Person” alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte lag ein Fahrzeug der Marke Skoda Octavia aus dem Kreis Groß-Gerau neben der Autobahn in der Böschung. Das Fahrzeug lag auf dem Dach und der Fahrer konnte ohne technische Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in den Schockraum der Uni-Klinik nach Frankfurt gebracht. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt, es gab keine weiteren Verletzten. An dem Skoda entstand Totalschaden, die beiden anderen Fahrzeuge wurden ebenfalls beschädigt. Die Unfallursache wird von der Polizei ermittelt. Während der Bergungsarbeiten waren die beiden rechten Fahrspuren voll gesperrt. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften. Der Rettungsdienst war mit drei RTW und einem Notarzt vor Ort.

Text & Bilder: Freiwillige Feuerwehr Mörfelden

Total
0
Shares
Auch interessant