Wasserbett löst Wohnungsbrand in Langen aus

Update: Wie die Polizei mitgeteilt hat, ist die Brandursache wohl ein Wasserbett. Die dazugehörige Heizung geriet in Brand und löste so das Feuer aus. Ein Anwohner bemerkte den Rauch, klingelte die Nachbarn aus dem Bett und rief die Feuerwehr.

Ursprungsmeldung: Gegen 04:30 Uhr wurde die Feuerwehr Langen heute in die Elisabethenstraße alarmiert. Dort kam es im 1. OG zu einem Wohnungsbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr zog bereits Rauch aus den Fenstern. Die rund 40 Bewohner des 7-Geschossigen Wohnhauses wurden von der Feuerwehr evakuiert und in einem Betreuungbus untergebracht.  Der Mieter der Brandwohnung war nicht zu Hause. Das Feuer wurde lokalisiert, abgelöscht, verbrannter Unrat aus der Wohnung entfernt und das Gebäude belüftet. Insgesamt waren ca. 60 Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Das Gebäude kann in Kürze wieder freigegeben werden und die Bewohner können zurück in ihre Wohnungen kehren.

Total
1
Shares
Auch interessant