Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall an der Einmündung B426/B45

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall an der Einmündung B426/B45

26. August 2017 Aus Von Max Beier

Gemarkung Groß-Umstadt (ots) – Am Samstag (26.08.2017) kam im Einmündungsbereich der Bundesstraßen 426 und 45, nahe des Groß-Umstädter Ortsteil Wiebelsbach zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Um 15:48 Uhr befuhr ein 50-jähriger Frankfurter mit seinem Audi die B 45 aus Richtung Groß-Umstadt kommend, in Fahrtrichtung Höchst. Im Kreuzungsbereich zur B 426 bog ein wartepflichtiger, 64-jähriger Groß-Umstädter mit seinem Toyota aus dem Otzberger Ortsteil Zipfen kommend, nach links auf die B 45 ein. Hierbei unterschätzte er die Geschwindigkeit des vorfahrtsberechtigten Verkehrs. Der 50-jährige Audifahrer konnte nicht rechtzeitig abbremsen, sodass es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der 50-jährige und seine 47-Jährige Beifahrerin aus dem Audi verletzten sich hierbei schwer. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden Insassen aus dem Toyota kamen mit leichten Blessuren davon und konnten nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 13.000 Euro. Aufgrund der Unfallaufnahme durch die Polizei Dieburg und auslaufender Betriebsstoffe, die durch die Feuerwehr beseitigt wurden, war die B45 in beide Richtungen für ca. 45 Minuten vollgesperrt. Es kam zu Behinderungen. Gefertigt: PK’in Haak, Pst. Dieburg; PHK Bowitz, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon: 06151 – 969 2400
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de